Animators' Programme

Betreuerinnen in den umliegenden Dörfern

 

Frederick Thomas hat seit 1997 ein Hilfs- und Beratungsprogramm für 52 Dörfer der Umgebung aufgebaut. Jeder Gemeinde ist eine „Animatorin“ ("animator") zugeteilt,
d.h. eine Betreuerin, deren Aufgabe es ist, Probleme mit den Dorfbewohnern zu diskutieren und Lösungen zu finden. Jede „Animatorin“ wird in ihrer Ortschaft von je 4 Helferinnen, so genannten „leaders“, unterstützt. Die „Animatorinnen“  werden für ihre Arbeit von BETHSAIDA bezahlt. Alle Betreuerinnen treffen sich ein Mal im Monat unter der Leitung einer erfahrenen Frau in BETHSAIDA, um sich über Probleme in ihren Dörfern auszutauschen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen.
 
Dieses Projekt ermöglicht den Frauen in den Dörfern handlungsfähiger zu werden und fördert die Selbsthilfe unter der Bevölkerung.
 
Die Aufgaben der Betreuerinnen sind:

  • Unterstützung der Eltern bezüglich Schulunterricht ihrer Kinder (Kontrolle des regelmäßigen Schulbesuchs und der Erledigung der Hausaufgaben)

  • Begleitung der Jugendlichen aus den "Residential Schools" bei den monatlichen Besuchen in ihren Heimatdörfern

  • Vermittlung von einfachen Hygienemaßnahmen

  • Trinkwasserprogramm

  • Ein Gemeinde-Entwicklungsprogramm

  • Unterstützung für bedürftige Betagte

  • Gebetskreise

 

Unterstützung für Bethsaida - Freundschaft mit Indien e.V.

Hessenstrasse 2

65510 Hünstetten

Spendenkonto

IBAN: DE30241510051000027795

BIC:    NOLADE21STS

© 2019 Unterstützung für Bethsaida -

Freundschaft mit Indien e.V.