Werkstätten

Für junge Frauen ohne Ausbildung

 

Junge Frauen aus den umliegenden Dörfern besuchen die angebotenen praktischen Lehrgänge in den Werkstätten auf dem Gelände der St. Therese Residential School.
 
Diese Frauen sind aus verschiedenen Gründen Schulabbrecherinnen oder aufgrund ihres finanziellen Hintergrunds nicht in der Lage, andere weiterführende Ausbildungen zu absolvieren. Sie kommen tagsüber zu Fuß oder mit dem Bus in die Werkstätten.
 
Die Ausbildungen sind staatlich anerkannt und schließen mit einem Diplom ab.
 
Fashion Design and Garment Technologie FDGT-Course
 
Der zweijährige Ausbildungsgang beinhaltet: Design, Schneidern und Nähen mit einer Nähmaschine, Stricken, Sticken.
 
Die Frauen beteiligen sich an den Ausbildungskosten mit ca. 100 Rupien pro Monat (≈ 1.32 EUR - Stand 02/2016) .
Aufgrund des Diploms erhalten die jungen Frauen von den Banken einen Kredit zum Kauf einer Nähmaschine (7000 Rs ≈ 92.45 EUR - Stand 02/2016) und somit eine Verdienstmöglichkeit.
 
Kerala Government Technical Education KGTE-Course
 
Hier lernen die Frauen Tastaturschreiben auf Schreibmaschinen und Computer. Dieser Kurs dauert 6 Monate und kostet 50 Rupien pro Monat (≈ 0.66 EUR - Stand 02/2016). Zum Abschluss gibt es ebenfalls ein Diplom des indischen Staates.
 
Auch die Mädchen aus der St. Therese Residential School und der Marion Public School können, sofern es der Schulunterricht zulässt, an den Kursen teilnehmen. Für sie ist der Unterricht unentgeltlich.

 

Verdienstmöglichkeiten

 

In der Buchbinderei und Druckerei verdienen die jungen Frauen einen kleinen Lohn.
 
In der Weberei werden im Moment nur Artikel zur Instruktion und für den Selbstgebrauch hergestellt, da die ausländische Konkurrenz die Gewinnmöglichkeiten drückt. Auch diese Frauen erhalten einen kleinen Lohn.
 
Mit dem verdienten Geld können die Frauen später einen Teil ihrer Heiratsmitgift bezahlen. Die indische Gesellschaft verlangt von den Familien heiratsfähiger Mädchen die Bezahlung von immensen Summen an die Familie des Bräutigams. In der Regel sind diese Ehen arrangiert. Frauen in Indien können nur durch Heirat oder als Nonne einen respektierten Platz in der indischen Gesellschaft einnehmen.

 

 

Unterstützung für Bethsaida - Freundschaft mit Indien e.V.

Hessenstrasse 2

65510 Hünstetten

Spendenkonto

IBAN: DE30241510051000027795

BIC:    NOLADE21STS

© 2019 Unterstützung für Bethsaida -

Freundschaft mit Indien e.V.